Sie sind hier: Startseite / Dachs / Technik
zurück
 

Dachs Technik
Der Dachs - Der Kessel der sein Geld verdient.

 
 

Das Funktionsprinzip

Die Dachs Heiz-Kraft-Anlage arbeitet nach dem Prinzip der Kraft- Wärme-Kopplung. Ein Verbrennungsmotor treibt einen Generator an, der elektrische Energie erzeugt. Die bei diesem Prozess gleichzeitig anfallende Wärme am Motor und Generator wird zu etwa 90% genutzt und direkt in das Wärmenetz des Gebäudes (Heizung / Warmwasserbereitung) eingespeist.

Die elektrische Leistung beträgt je nach Ausführung der Heizkraftanlage (HKA) zwischen 5,0 und 5,5 kW. Die thermische Leistung liegt zwischen 10,3 und 12,5 kW.

Das BHKW arbeitet netzparallel. Wärme und Strom werden immer zur gleichen Zeit erzeugt.

 
 
 

Der Motor

Der Einzylinder-4-Takt Spezialmotor mit ca. 580 cm3 Hubraum ist bei Wartung gemäß Serviceplan und Instandhaltung des Herstellers für lange Lebensdauer ausgelegt.

Der Generator

Der speziell entwickelte wassergekühlte Asynchrongenerator ist fest mit dem Motor verschraubt und wird über ein einstufiges Getriebe von diesem angetrieben. Die Nenn- Wirkleistung von 5,5 kW wird mit einem Wirkungsgrad bis 91% und einem cos φ bis 0,9 erbracht.

 
 
 

Die Regelung (MSR2)

Die Anlage wird vom Wärmebedarf geführt. Die integrierte Mikroprozessorregelung sichert eine konstante elektrische Leistung, regelt und überwacht den Dachs, die Wärmeerzeugung sowie das Heiz- und Gasnetz.

Das Stromnetz wird durch die integrierte ENS3 ebenfalls überwacht.

Durch ein Zusatzmodul ist die Reglereinheit um Brauchwasserbereitung und Heizkreissteuerung erweiterbar.

Die Software der Reglereinheit kann über die optische Schnittstelle jederzeit per Softwareupdate auf den neuesten Stand gebracht werden.

 
 
 

Die Kapselung

Die Anlage ist mit einer Schall- und Wärmeschutzkapsel ausgestattet. Der Schalldruckpegel in 1 m Abstand beträgt ca. 56 dB(A), nach DIN 45635 (reflexionsarmer Schallmeßraum).

Zur Vermeidung von Körperschall sind alle Anschlüsse flexibel (Wasser, Gas) oder entkoppelt (Abgas) ausgeführt.

 

Prüfzeichen

Typprüfung durch TÜV Bayern, DVGW Qualitätszeichen, in den wichtigen Eigenschaften konform mit der VDEW - Richtlinie für Eigenerzeugungsanlagen im netzparallelen Betrieb, CE Zertifizierung, BG-Unbedenklichkeitsbescheinigung

 
 
 

Die Umwelt

Das Motorkonzept der GAS-HKA (Magermotor) ermöglicht niedrige NOx-Werte. Ein integrierter Katalysator konvertiert CO und HC.

Bei der Heizöl-HKA reduziert ein Rußfilter die Rußzahl.

Die gleichzeitige Strom- und Wärmeerzeugung nutzt die Primärenergie bis fast 100%. Im Gegensatz zur üblichen, getrennten Strom und Heizenergieerzeugung können erhebliche Mengen Primärenergie eingespart und CO2-Emissionen vermieden werden.

 
 
 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?  Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern!

Fotoshow vom Einbau eines Dachs-BHKW

Referenzen: Blockheizkraftwerke

Aktuelles: Termine für aktuelle "Dachs-Info-Veranstaltungen"

 

 

Dachs: Privat - Gewerbe - Technik - Modelle - Wartung - Fernüberwachung - Antragstellung - Download - Kontakt - 1. Platz
zurück
nach oben