Sie sind hier: Startseite / Dachs / Privat Info
zurück
 

Dachs Privat Info
Der Dachs im Ein- bis Zweifamilienhaus

 
 

Unter dieser Haube steckt ein Motor,
bei dem Fachleute glänzende Augen bekommen...

Unter dieser auch:

Der Motor in dieser robusten Maschine für Wärme und Strom wurde von Fichtel und Sachs entwickelt. Ein SACHS Motor stand schon immer im Ruf, länger zu halten als die Fahrzeuge, die er antreibt. Deshalb haben wir ihn in eine langlebige Technik gebettet, mit einem unverwüstlichen Dynamo versehen und in eine zeitlos schöne, handwerklich verarbeitete Kessel-Karosserie gepackt.

Was ein Motor und ein Dynamo in einem Heizkessel machen? Wärme & Strom für Ihr Haus.
 
 
 
Der Dachs nutzt die eingesetzte Energie zwei Mal.

Das Kühlwassersystem des Motors bringt die gleiche thermische Leistung wie ein Heizkessel und kann Ihr Haus heizen, Ihr Warmwasser erwärmen und produziert gleichzeitig wertvollen Strom.

Der Dachs kann mit Erdgas, Flüssiggas, Heizöl und Biodiesel betrieben werden. Er nutzt somit die selbe Energie wie Ihr heutiger Heizkessel.

 

Bisher wurden etwa 15.000 Anlagen eingesetzt, vorwiegend in:

  • Ein- und Zweifamilienhäusern
  • kleinen Gewerbebetrieben
  • und anderen Objekten mit ähnlichem Wärmebedarf

Wir können Ihnen sowohl den Dachs mit Brennwerttechnik und Brauchwasserbereitung, als auch Kombinationsanlagen mit kleinem Zusatzkessel oder Heizstab, serienmäßig liefern.

 
 
 
Als Dachs Besitzer können Sie Heizkostenfrei heizen!

Der Dachs nutzt die Energie doppelt, Sie produzieren Ihren eigenen Strom und deshalb ist die Wärme gratis. In vielen Fällen kann sogar noch überschüssiger Strom ins Netz verkauft werden und Sie erhalten hierfür von Ihrem Stromversorger Geld.

Als weiterer Bonus ist der Brennstoff für den Dachs von der Mineralölsteuer befreit und Sie erhalten einen staatlichen Zuschuss für den verkaufen Strom.

Sie können somit bis zu 60ct in jeder Stunde sparen in der Ihr Dachs läuft und für Sie Strom & Wärme erzeugt. In den meisten Häusern sind dies mehr als 1.200€ an Einsparungen im Jahr!


Ohne Haus zahlt man Miete.
Ohne Dachs zahlt man Heizkosten.

Bereits seit vielen Jahren Besitzer eines Dachs, Jean Puetz
 
 
 
Ökologisch wertvoll durch ausgereifte Technik

Durch die effiziente Energieausnutzung und die Stromproduktion spart ein Dachs schon in einem kleinen Einfamilienhaus jährlich rund 10 t CO2 ein!

Um der Umwelt einen solchen CO2 Ausstoß zu ersparen, müsste man 5.000 Bäume pflanzen, jedes Jahr!

 

 

 

 

Mit dem Dachs steigern Sie den Wert Ihres Hauses und schonen die Umwelt sowie auch Ihren Geldbeutel!

Auch erreichen Sie mit einem Dachs eine bessere energetische Einstufung Ihres Gebäudes, wenn Sie z.B. den Energiepass für Ihr Haus benötigen. Dieser wird bei Verkauf und/oder Vermietung bald Pflicht sein.

Der Energiepass

 
 
 
Wertbeständige Mechanik

Die 1979 von SACHS entwickelte Motorentechnik basiert ursprünglich auf der Idee des Lanz-Bulldogs. Der Einzylinder-Viertakt-Motor mit 579 ccm gilt als ebenso robust und unverwüstlich wie sein Vorbild.

Der Motor gehört mit Sicherheit zu den Produkten, die das Gütezeichen "Made in Germany" geprägt haben. Und er hat durch "Deutsche Wert Arbeit" eine Lebensdauer von bis zu 80.000 Betriebsstunden.

Mit über 25 Jahren Erfahrung, davon fast 20 Jahren Feldtest und 10 Jahren Serienfertigung hat der Dachs einen uneinholbaren Vorsprung vor anderen, ähnlichen Technologien.

Ein Dachs ist nicht größer als eine Waschmaschine, bringt aber über 500 Kilo auf die Waage. Weil er vollgepackt ist mit hochwertigen Präzisionsteilen aus massiven Messing, Kupfer und Stahl.
Allein vom Materialwert gibt es keinen vergleichbaren Kessel auf dem Markt.

Aber keine Bange. Wir bringen das Schwergewicht problemlos in Ihren Keller. Dort steht er dann wie eine Eins und macht in aller Ruhe seinen Job für die nächsten Jahrzehnte.

 
 
 
Dachs im Museum München

Ein Dachs als Funktionsmodell in Originalgröße ist ab April 2005 im Deutschen Museum in München zu sehen. Dort repräsentiert er ein Stück deutsche Wertarbeit.

In der Tat verkörpert der Dachs etwas, was heutzutage selten geworden ist. Handwerkliche Fertigung statt Massenproduktion, Schrauben statt Nieten, Stahl statt Kunststoff.
Und so, wie er Stück für Stück aus Präzisionsteilen zusammengebaut wurde, könnte man ihn auch Teil für Teil wieder auseinander nehmen.

Mag sein, dass der Dachs solider gebaut ist, als die Praxis erfordert. Aber wir meinen, wer jetzt seinen ausgedienten Kessel wegwerfen muss, sollte sich keinen neuen "Wegwerfkessel" kaufen.

Der Dachs im Deutschen Museum in München

 
 
 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?  Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern!

Fotoshow vom Einbau eines Dachs-BHKW

Referenzen: Blockheizkraftwerke

Aktuelles: Termine für aktuelle "Dachs-Info-Veranstaltungen"

 

 

Dachs: Privat - Gewerbe - Technik - Modelle - Wartung - Fernüberwachung - Antragstellung - Download - Kontakt - 1. Platz
zurück
nach oben